DGUV Vorschrift 3 – Was sich zur BGV A3 Prüfung geändert hat!

slider - prüfung elektrischer geräte

Kompakte Übersicht, was Sie bei einer Prüfung gemäß DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) heute beachten müssen. Mit PDF der aktuellen Vorschrift.

Unzählige Prüfservice-Dienstleister bieten sie an – die Prüfung gemäß DGUV Vorschrift 3. Viele verwenden auch noch die frühere Bezeichnung BGV A3. Doch es gibt in Deutschland bisher nur wenige Unternehmen, die Erfahrung und Expertise in diesem Bereich mitbringen.

Die DGUV Vorschrift 3 als PDF zum Download

Hier finden Sie die DGUV Vorschrift 3 bzw. BGV A3 als PDF-Download. Sie können die Datei auch bequem online ansehen.


    

Download the PDF file .

Hier finden Sie die BGV A3 als PDF-Download.

Die DGUV Vorschrift 3 im Überblick

1. Wofür gilt die DGUV Vorschrift 3?

  1. Elektrische Anlagen
  2. Elektrische Betriebsmittel
  3. Nichtelektrotechnische Arbeiten in der Nähe elektrischer Anlagen & Betriebsmittel

2. Wer darf Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3 durchführen?

  1. Elektrofachkräfte (EFK)
  2. Elektrisch unterwiesene Personen (EUP) unter Aufsicht einer Elektrofachkraft

3. Wann sind Prüfungen gemäß DGUV Vorschrift 3 durchzuführen?

  1. Vor der ersten Inbetriebnahme und nach einer Änderung oder Instandsetzung vor der Wiederinbetriebnahme und
  2. In bestimmten Zeitabständen. Eine Übersicht über die Prüffristen elektrischer Betriebsmittel und Anlagen sowie weiterer Betriebsmittel und Maschinen finden Sie hier.

Was hat sich bei der DGUV Vorschrift 3 zur BGV A3 Prüfung geändert?

Die Antwort lautet: Nichts! Es ist tatsächlich exakt die gleiche Vorschrift. Geändert hat sich nur der Name. Es gibt aber für die DGUV Vorschrift 3 noch nicht einmal eine neue Datei (siehe PDF).

Die BGV A3 heißt heute DGUV Vorschrift 3, weil sich die Spitzenverbände der Berufsgenossenschaften und der öffentlichen Unfallversicherungsträger zu einem gemeinsamen Spitzenverband zusammengeschlossen haben – der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Im Zuge dieses Zusammenschlusses wurden die Regelwerke vereinheitlicht.

Sie wünschen ein individuelles Angebot oder haben offene Fragen?

Nehmen Sie über das nachfolgende Formular mit uns Kontakt auf oder rufen Sie uns an.

Wir unterstützen Sie gerne!

Telefon

+49 7172 1839 218

Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht