Übersicht Prüffristen

Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel - Übersicht Prüffristen - OMS Prüfservice

Nachfolgend eine Übersicht über die empfohlenen Prüffristen nach TRBS 1201:

Betriebsmittel Prüffrist Prüfumfang
Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel alle 6 Monate

bei Fehlerquote <2 %:

  • In Büros: alle 2 Jahre
  • Alle anderen Betriebsstätten: jährlich
Prüfung nach den geltenden elektrotechnischen Regeln

Wird bei den Prüfungen eine Fehlerquote < 2 % erreicht, kann die Prüffrist auf die in der Spalte „Prüffrist“ angegebenen Fristen verlängert werden. Bei der Berechnung der Fehlerquote ist darauf zu achten, dass nur Arbeitsmittel aus gleichen bzw. vergleichbaren Bereichen herangezogen werden, z. B. nur Werkstatt, nur Fertigung, nur Bürobereich.

Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel auf Baustellen alle 3 Monate

bei Fehlerquote <2 %:

  • Mindestens jährlich
Prüfung nach den geltenden elektrotechnischen Regeln

Wird bei den Prüfungen eine Fehlerquote < 2 % erreicht, kann die Prüffrist auf die in der Spalte „Prüffrist“ angegebenen Fristen verlängert werden. Bei der Berechnung der Fehlerquote ist darauf zu achten, dass nur Arbeitsmittel aus gleichen bzw. vergleichbaren Bereichen herangezogen werden.

Ortsfeste elektrische Betriebsmittel und Elektrische Anlagen alle 4 Jahre

in Betriebsstätten, Räumen und Anlagen besonderer Art (z.B. DIN VDE 0100-700): jährlich

Prüfung nach den geltenden elektrotechnischen Regeln
Anschlagmittel, Lastaufnahmemittel und Tragmittel jährlich

Hebebänder mit aufvulkanisierter Umhüllung: alle 3 Jahre auf Drahtbrüche und Korrosion

Rundstahlketten: alle 3 Jahre auf Rissfreiheit

Zustand der Bauteile, Einrichtungen, Wirksamkeit der Schutzeinrichtungen
Leitern & Tritte jährlich Zustand der Bauteile und Einrichtungen, Vollständigkeit
Regale jährlich Zustand der Bauteile und Einrichtungen, Vollständigkeit und Wirksamkeit der Befehls- und Sicherheitseinrichtungen, Kennzeichnung
Drehmomentschlüssel jährlich oder nach 5.000 Lastwechseln
Krane entsprechend den Einsatzbedingungen und betrieblichen Verhältnissen

mindestens jährlich

Winden, Hub- & Zuggeräte jährlich Geräte einschließlich der Tragkonstruktion und Seilblöcke
Kraftbetätigte Tore jährlich

bei außergewöhnlichen Bedingungen öfter, z.B. bei hoher Witterung

Nach den Vorgaben des Herstellers
Hebebühnen jährlich Zustand der Bauteile und Einrichtungen, Vollständigkeit und Wirksamkeit der Befehls- und Sicherheitseinrichtungen
Flurförderzeuge jährlich Zustand der Bauteile und Einrichtungen, Vollständigkeit und Wirksamkeit der Befehls- und Sicherheitseinrichtungen
Kompressoren jährlich Funktionsprüfung der Sicherheitseinrichtungen an Kompressoren (z. B. Druck-, Temperaturüberwachung, Druckentlastungseinrichtungen, Pumpverhü- tungseinrichtung, elektrische Steuerung, automatische Abschalteinrichtungen), dabei Überprüfung von: - Zustand der Bauteile und Ausrüstungen - Vollständigkeit und Wirksamkeit der Sicherheitseinrichtungen, Prüfung druckführender Schlauchleitungen, Prüfung der Fundamentbefestigung, Prüfung der elektrischen Installation und Verkabelung auf Verschleiß und Beschädigung, Überprüfung der Sicherung von Gefahrstellen durch trennende Schutzeinrichtungen und der Sicherung der Ansaugöffnungen

Grundsätzlich sind die Prüffristen für alle Betriebsmittel und Anlagen anhand einer Gefährdungsbeurteilung nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) zu ermitteln.

Der Gesetzgeber empfiehlt in der Technischen Regel für Betriebssicherheit (TRBS) TRBS 1201 jedoch Prüffristen und Prüfumfänge für die geläufigsten Betriebsmittel (siehe Tabelle oben).

Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel in Büros sind demnach mindestens alle 2 Jahre zu prüfen. Voraussetzung dafür ist, dass die Fehlerquote der geprüften Betriebsmittel bei unter 2 Prozent liegt. Dies ist in den meisten Betrieben gegeben.

Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel in Werkstätten, Fertigungsbereichen und anderen Räumen, die nicht als Büro bezeichnet werden können, sind mindestens jährlich zu prüfen. Auch hier gilt die Voraussetzung, dass die Fehlerquote der geprüften Betriebsmittel bei unter 2 Prozent liegt.

Elektrische Anlagen und ortsfeste elektrische Betriebsmittel in gewöhnlichen Räumen sind alle 4 Jahre zu prüfen, in Räumen besonderer Art – beispielsweise Nasszellen EX-Bereichen, o.ä. – muss jährlich geprüft werden.

Die meisten weiteren Betriebsmittel sind jährlich zu prüfen. Das gilt für Anschlagmittel, Leitern, Regale, Drehmomentschlüssel, Krane, Winden, Hub- & Zuggeräte, Hebebühnen, Flurförderzeuge, Kompressoren und kraftbetätigte Tore.

Sie wünschen ein individuelles Angebot oder haben offene Fragen?

Nehmen Sie über das nachfolgende Formular mit uns Kontakt auf oder rufen Sie uns an.

Wir unterstützen Sie gerne!

Telefon

+49 7172 1839 218

Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht